C O M I C • E N T S T E H U N G
   
Hier siehst Du, wie eine Comicseite entsteht - was für eine Arbeit dahinter steht und welche Schritte dazu notwendig sind ...
   
STEP 01
Als erstes wird ein Konzept - das sogenannte DREHBUCH - geschrieben. Es zeigt kurz auf, was auf der Seite zu sehen ist und was die einzelnen Personen miteinander reden. Schon im Drehbuch wird die Geschichte ziemlich genau ausgearbeitet ...
Wenn ich das gemacht habe, gebe ich den Text extern zum übersetzen.
    
STEP 02
Nachdem die Geschichte feststeht, wird die Story durchgeplant. Anhand des Drehbuches werden die einzelnen Bilder (PANELS) auf ihre Größe festgelegt. Dies geschieht meistens anhand kleiner Skizzen, um zu sehen, ob auch alles in das Panel passt und wie es zu sehen sein könnte. Manchmal wird auch ein Panel mehrmals skizziert, um die richtige Perspektive zu finden ...
   
STEP 03
Die Bilder werden mit kurzen und ganz einfachen Strichen angedeutet. So wird auch schon die Größe der Figure, etc. festgelegt. Meistens kann nur der Zeichner selber etwas mit diesen Strichen anfangen ...
    
STEP 04
Die einzelnen Panels werden mit Bleistift ausgearbeitet. Die Strichführung ist hierbei sehr frei gehalten, da erst bei der Tusche der endgültige Strich gewählt wird ...
STEP 05
Die fertige Bleistiftzeichnung wird nun getuscht (in der Fachsprache »Inking«). Dazu verwende ich mehrere Arten von Stiften. Zum einen einen Stift mit einer Pinselspitze (Farber Castell Artist Pen) und einen einfachen dünnen Fineliner der Stärke 0.1 mm und 0.3 mm (Edding 1800).
Oftmals tusche ich auch auf einem anderen Papier, um hinterher nicht radieren zu müssen.
    
STEP 06
Wenn die ganze Seite getuscht ist, werden alle Bleistiftstriche wegradiert. So erhält man eine klare schöne schwarz-weiss Zeichnung mit der man weiterarbeiten kann ...
    
STEP 07
Die Farbe kommt hinzu. Dies geschieht bei mir nach dem Scannen am Computer mit dem Programm Photoshop. So erhält man schöne klare Farbflächen und Verläufe. Ausserdem ist die Farbpalette am Computer nicht auf einige Farben begrenzt, sondern unendlich erweiterbar ...
Hier siehst Du nur die Farbebene.
    
STEP 08
Die Tuschezeichnung (Outline) wird im Layoutprogramm über die Farbe gelegt. Man erhält einen ersten Eindruck der Seite - wie sie wirkt, rüberkommt, etc - und kann auch, falls nötig, noch einige Farbkorrekturen vornehmen ...
    
STEP 09
Als letztes kommt noch der Text (Lettering). Der Text, den man am Anfang festgelegt hat, wird in die dafür vorgesehenen Räume geschrieben - per Hand oder per Computer. Damit auch der ganze Text in die Sprechblasen passt, kann man den Text beim Vorzeichnen schon auf das Blatt schreiben. So sieht man, wieviel Platz man für den Text einrechnen muss ...
   
Bis hierher sind etwa 20 Stunden Arbeit vergangen.